PLACEBO - @ myblog.de
MR BRIGHTSIDE

_________________________________________
MATLOCK - MOONSHINE
When life gives you lemons, make some fuckin´ lemonade..
Hörts euch an, der Typ is genial.
_________________________________________

Wir sitzen entspannt unter unserer Stammbrücke, rauchen, lassen die Blicke von hier oben über große Teile der Stadt und das ganze Schienennetz der Züge schweifen, und hören Musik.
Nick und Sam übernehmen grinsend abwechselnd Textabsätze und rappen ausschweifend gestikulierend um die Wette.
Es riecht nach feuchtem Lack, irgendwo gehen ein paar Joints herum, der Beton ist noch warm und die Sonne geht gerade erst unter. Tino sitzt neben mir, hat den Kopf in den Nacken gelegt und bläst gedankenverloren Rauchringe.
"Was willst du eigentlich machen, wenn du deine Abi-Ergebnisse kriegst?", frage ich irgendwann.
Er zuckt die Schultern. "Mal schaun. Ich schätz mal ich bleib beim Marketing, läuft gut zurzeit. Mein Chef respektiert mich mehr als diese ganzen Idioten, die seit Jahren da arbeiten." Amüsiert schließt er die Augen.
"Passt doch, Marketing liegt dir."
"Und du? Bleibst du beim Journalismus?"
"Wahrscheinlich schon. Das is das einzige, was ich kann, was sich halbwegs vermarkten lässt.", grinse ich.
"Scheiße mann, willst du mich verarschen? Du verdienst doppel so viel wie ich, Alter!" Tino lacht. "Und sonst?"
Ich ziehe, blase den Rauch langsam wieder aus und starre ihm nach.
"Ich weiß nicht, was ich wegen Yasmin machen soll. Ich hab ihr gesagt, dass ich mit dem Kleinen nichts zu tun haben will, aber andererseits kann ich natürlich auch schlecht einfach wegziehen."
"Scheisse, Chris, du bist ganz schön im Arsch.", murmelt er.
Ich antworte nichts. Eigentlich kommt mir das alles in letzter Zeit nur noch halb so schlimm vor. Vielleicht gewöhnt man sich daran, "im Arsch" zu sein, aber wenn ich ehrlich bin, bin ich nach langem Nachdenken zu der Erkenntnis gekommen, dass das Einzige, was sich in den letzten zwei Wochen geändert und meine Laune wirklich gebessert hat, die Tatsache ist, dass ich mich wieder besser mit Giucie versteh.
Als ob sie mich daran erinnern würde, wie ich früher war.
Nicht, dass mich sehr auf meine Zukunft freuen würde, aber hey, ganz ehrlich - ich steh drüber. Scheiss doch drauf. When life gives you lemons, make some fucking lemonade.
Matlock ist ein krankes, krankes, krankes Genie, und ich brauch nichtmal Drogen, um mich von seinen Texten aufpushen zu lassen.
Da siehse ma.
__________________________________________________
30.5.11 21:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de